Sie befinden sich hier: Hochzeit Home > Originelle Hochzeitsgeschenke

Alternativen zur klassischen Hochzeit

Ideen für eine "etwas andere" Hochzeit

Sie haben vor zu heiraten, aber nicht Lust dies in einem staubigen, wenig ansprechenden Standesamt zu tun? Eine kirchliche Hochzeit steht Ihnen vielleicht nicht zur Auswahl, da Sie nicht Mitglied der Kirche sind? Um dennoch nicht auf eine schöne Hochzeitslocation verzichten zu müssen, könnten Sie sich für eine freie Hochzeit entscheiden, das heißt eine Hochzeit, die von einem freien Theologen abgehalten wird.

Die freie Trauung

Die Vorteile einer solch freien Hochzeit sind zahlreich. Zuerst einmal, was schon kurz angesprochen wurde, die Unabhängigkeit von einer Glaubensrichtung. Diese Option der Hochzeit steht jeder Religion offen. Der wohl überzeugendere Grund ist jedoch die fast gänzlich freie Wahl des Trauortes. Ob Sie nun an einem See, auf einem Schiff oder auf dem Dach eines Hochhauses heiraten möchten, Sie können dies ganz nach Belieben entscheiden.

Den Möglichkeiten bei der Wahl der Hochzeitslocation sind eigentlich keine Grenzen gesetzt. Wie wäre es denn mit einer Inselhochzeit auf einer der über 100 deutschen, zur Verfügung stehenden Inseln? Sie haben die Wahl zwischen Inseln im Meer, in einem See oder in einem Fluss, auf denen Sie barfuß am Strand heiraten können. Haben Sie eine besondere Vorliebe zur Erde, so können Sie in einer Höhle heiraten, es gibt mehrere Tropfsteinhöhlen, die sogar über Trausäle verfügen. Bevorzugen Sie stattdessen einen weiten Ausblick und frische Luft, wäre vielleicht eine Berghochzeit etwas für Sie? Oder für Tierliebhaber eine Trauung in einem Zoo? Oder für Liebhaber exotischer Pflanzen eine in einem botanischen Garten?

Wie Sie schon merken, haben Sie bei der Wahl der Location absolut freie Hand. Die freien Theologen, die diese Trauungen vollziehen, arbeiten unabhängig von einer Kirche, sodass es Ihnen selbst überlassen ist, wie viele, oder ob überhaupt religiöse Aspekte Teil der Trauung werden. Da diese Art der Hochzeit immer beliebter wird, bieten auch immer mehr Standesämter die Möglichkeit einer außerhäuslichen Trauung, dies variiert jedoch von Standesamt zu Standesamt, sodass Sie die genauen Bedingungen und eventuellen Aufpreise am besten vor Ort erfragen.

Auch eine kirchliche Trauung kann theoretisch unter freiem Himmel stattfinden, da es sich nicht um eine öffentliche Amtshandlung handelt. Aber auch hier fragen Sie am besten persönlich bei den jeweiligen Pastoren nach, um zu erfahren, wie es bei ihnen gehandhabt wird.

Entscheiden Sie sich für eine solche doch etwas alternative Traulocation, bietet es sich an, einen Ort zu wählen, an dem auch im Anschluss die Feier stattfinden kann, so ersparen Sie Ihren Gästen zusätzliche Fahrten. Sie sollten am besten Ihre Gäste im Voraus auf die Location hinweisen, damit Sie sich entsprechend kleiden können. Dies gilt ebenfalls für Ihren Fotografen, falls Sie noch auf der Suche nach einem sind, werden Sie beispielsweise unter rl-fotoshooting.de fündig. Denn heiraten Sie zum Beispiel in einer Höhle, muss der Fotograf eine andere Ausrüstung mitbringen, als wenn Sie auf einer Wiese im Tageslicht heiraten.

Bildquelle: hochzeitfotograf - Pixelio.de