Sie befinden sich hier: Hochzeit Home > Brautaccessoires

Brautaccessoires für den schönsten Tag im Leben

Diese Accessoires brauchst Du!

Bei keiner traditionellen Hochzeit dürfen bestimmte Accessoires für die Braut fehlen. Neben dem typischen "Altem", "Blauem", "Geliehenen" und "Neuem" - Dingen, die für ein glückliches Hochzeitsfest stehen sollen, ist natürlich auch beim Outfit an sich mit Accessoires nicht zu sparen. Ganz einfach ist die Wahl der passenden Accessoires nicht immer, denn es muss alles genau aufeinander abgestimmt werden.

Das Glück einfangen mit der richtigen Vorbereitung



Vor der Hochzeit ist die Braut sowieso sehr nervös. Jedes Detail muss stimmen und benötigt entsprechend Vorbereitungszeit. So nimmt die Wahl des Brautkleides häufig weniger Zeit in Anspruch als die Auswahl der Accessoires, die das perfekte i-Tüpfelchen des Outfits darstellen. Das Strumpfband, die Brautschuhe, die Handtasche, der Schleier, die Brauthandschuhe, der Haarschmuck und nicht zuletzt der Brautstrauß stellen sehr wichtige Entscheidungen für einen optimalen Brautauftritt auf der Bühne der Hochzeitsgesellschaft dar.

Braut-Accessoires - eine Welt für sich



Die kleinen Details sind es im Leben einer jeden Braut, die das Besondere ausmachen. Der Brautschmuck muss natürlich immer passend zum Brautkleid ausgewählt werden. Akribisch muss überlegt werden, damit das gewählte Paar Brauthandschuhe auch wirklich zum Kleid passt.

Dabei kommt es natürlich auch immer auf die Jahreszeit an, zu der die Hochzeit stattfinden soll. Vielleicht braucht es auch noch ein passendes Brautjäckchen. Insbesondere bei rückenfreien oder ärmellosen Kleidern kann ein Bolero nicht schaden. Doch soll dieser aus Satin, aus Strick oder Pelzimitat sein? Dann kommt die Entscheidung für einen Schleier, einen ansprechenden Haarschmuck, die Brautschuhe und den Brautschmuck, denn schließlich möchte die Braut ihren Bräutigam auch am Hochzeitstag mit allen Waffen der Frau bezirzen. Unser Tipp für Ihren Kauf ist die Seite Brautschmuck24.com. Die Seite hat eine klasse Auswahl an Schmucksets, über Haarschmuck, bis zu diversen Brautaccessoires.

Nagelpflege am großen Tag

Auch die Nägel müssen zur Hochzeit perfekt gepflegt sein. Hier eignet sich am besten eine dezente Babyboomer Nagelmodellage. Zur Babyboomer Anleitung.

Accessoires den Sitten angepasst

Bei einer traditionellen Hochzeit spielen Riten immer eine große Rolle. So wird häufig das Strumpfband der Braut versteigert. Daher ist die Auswahl eines besonders schönen Stücks natürlich besonders wichtig. Ob ein verführerisches Samtband, ein neckisches Satinband oder ein blaues Strumpfband aus zarter Spitze - das Aussehen des Strumpfbandes ist wichtig, wenn es auf der Hochzeitsfeier vorgezeigt werden soll.

Eine besondere Rolle spielt natürlich auch der Brautstrauß, der traditionell in die Menge der Brautjungfern geworfen wird. Dieser soll natürlich besonders schön sein, wo er doch anzeigen soll, welche der Damen als nächste zum Traualtar geführt werden wird. Zudem muss natürlich der Brautstrauß zudem in seiner Machart auch zum Hochzeitskleid passen, denn die Braut trägt in ja erst einmal einige Zeit mit sich. Moderne Bräute möchten den Brautstrauß gerne als Andenken selbst behalten. Da kann die Entscheidung für einen künstlichen Brautstrauß vielleicht die bessere Wahl sein. Viele Jahre werden die künstlichen Blumen täuschend echt und frisch aussehen, sodass die Braut an den schönsten Tag des Lebens immer erinnert wird.

Brautschmuck für eine Märchenhochzeit



Am Tag ihrer Hochzeit möchten sich alle Bräute gerne wie eine Prinzessin fühlen. Dabei spielt auch das funkeln des Brautschmucks eine wichtige Rolle. Schließlich rundet der Schmuck das Gesamtbild ab. Wer nicht innerhalb der Familie mit dem Brautschmuck vergangener Generationen beglückt wird, der sollte genau über die Wahl des Materials nachdenken. Heute können Bräute bei der Materialwahl aus dem vollen Schöpfen. Ob Gold, Weißgold, Silber, Platin oder Metalllegierungen, ob mit Edelsteinen, Diamanten oder Swarovski Steinen besetzt - die Wahl hängt meist vom Geldbeutel ab.

Grundsätzlich sollte bei der Wahl des Brautschmuckes darauf geachtet werden, ob das Brautkleid bereits mit Stickereien und Schmucksteinchen bestückt ist. Im Allgemeinen wird bei aufwendig gearbeiteten Brautkleidern auf dezenteren Schmuck zurückgegriffen.

Ein schlicht gehaltenes Kleid hingegen kann einen aufwendigeren Schmuck vertragen. Ein tieferes Dekolleté schreit natürlich nach einem schönen Collier, um den Ausschnitt zu betonen, während bei einem eher geschlossenen Kleid ein feines Kettchen ausreicht. Ein paar hübsche Ohrringe passend zur Kette sollten insbesondere bei einer Hochsteckfrisur nicht fehlen.

Ebenso erwartet die Brautfrisur natürlich auch Beachtung und wird gerne durch ein Diadem geschmückt, welches mit einem Schleier kombiniert werden kann. Dezenter Haarschmuck wie Haarbänder, schillernde Haarspangen oder Blüten können natürlich auch als Brautschmuck getragen werden, sofern dies zum Stil des Brautkleides passt. Ob Collier oder Kettchen, ob Diadem oder Haarband, ob Schleier oder nicht - die Auswahl des Brautschmucks hängt in erster Linie vom eigenen Geschmack und von der Wahl des Brautkleides ab. Doch der wichtigste Schmuck, den die Braut am Tag der Hochzeit tragen wird, sollte immer noch der Ehering bleiben.

Bilder:

Brautschleier - lindico / Pixabay.com
Brautaccessoires - PetiteLouve / Pixabay.com
Braut Haarschmuck - Counselling / Pixabay.com