Sie befinden sich hier: Flitterwochen auf Malta >7 Reiseideen!

Flitterwochen auf Malta

7 traumhafte Ideen für Verheiratete

Die Mittelmeerinsel Malta ist für sein angenehmes Klima, mittelalterliche Sehenswürdigkeiten und Korallenriffe bekannt. Mit einer schnellen Flugverbindung zum deutschen Festland bietet sich Malta daher als Reiseziel für die Flitterwochen an. Hier sind sieben Ideen für himmlische Flitterwochen auf Malta.

Valletta erkunden

In Valletta fühlt man sich wirklich wie im Mittelalter. Kirchen, Museen, Restaurants und die kleinen, engen Straßen und Wege mit Kopfsteinpflaster verleihen der Hauptstadt Maltas nicht nur Charme, sondern bieten auch genügend Möglichkeiten, sich die Zeit zu vertreiben. Einen schönen Abend in den Gassen Vallettas mit maltesischem Wein und italienischer Gastfreundschaft – das darf man nicht verpassen!



Strand und Sonne

Wer Malta im Sommer besucht, kann sich an einem der Strände zurücklehnen und die Sonne genießen. Malta ist heiß und Regen ist im Sommer äußerst selten gesehen. Golden Bay, Mellieha Bay, Peter’s Pool und Paradise Bay sind alles hervorragende Orte, um die Flitterwochen zu genießen. Vermeiden sollte man nur die Hauptsaison, denn dann wimmelt es nur so von Touristen.

Ein Abend im Casino

Malta ist wie das Mekka der Glücksspielbranche. Die Insel zieht tausende Expats an, die für Casinos oder Online Casinos arbeiten. Während man natürlich jederzeit in einem Online Casino wie www.casinoonlinespielen.info spielen kann, darf man die authentische Atmosphäre im Palazzo Dragonara auf keinen Fall verpassen. Hier kann man nicht nur spielen, als wäre man in Las Vegas, sondern auch Dinieren wie ein royales Ehepaar.

Einen Tauchkurs belegen

Das Maltesische Archipel ist das ideale Tauchrevier. Die Locations sind leicht zugänglich und mit dem Mietauto, Bus oder Taxi sehr schnell zu erreichen. Riffe, Höhlen und Wracks machen das Tauchen zu einer Erfahrung, an die man sich auch Jahre danach noch gerne erinnert. Minimale Gezeiten ermöglichen einem eine sehr gute Sicht unter Wasser, was Einsteigern entgegenkommt. Die vielen Tauchschulen machen es einem leicht, spontan zu einem Tauchausflug aufzubrechen.

Wellness und Spa

Malta ist mit über 40 Wellnesszentren, die auf der ganzen Insel verteilt sind, der perfekte Ort, um zu entspannen. Mit modernsten Ausstattungen und einem freundlichen Personal kann man hier so richtig die Seele baumeln lassen und den Stress abschütteln. Orientalische Massagen direkt aus Tausendundeiner Nacht oder Thai Massagen sorgen dafür, dass man die Insel nie wieder verlassen möchte.

Shopping und Märkte

In ganz Malta befinden sich Märkte mit lokalen Händlern, die nicht nur Grünzeug verkaufen, sondern auch maltesische Spezialitäten wie Lampuki, Bragioli oder Gbejniet. Lokalen Wein kann man ebenfalls kaufen. Wer keine Lust auf Märkte hat, bedient sich einfach in den Malls in Sliema oder Mosta, wo es alles gibt, was das Herz begehrt, inklusive Silber und Goldschmuck. Traditionelle Schüsseln, Vasen und viele weitere Glaswaren von Mdina Glass stellen hervorragende Souvenirs dar.

Ausflug nach Gozo

Gozo ist eine Insel wenige Kilometer von Malta entfernt mit in etwa einem Drittel der Landmasse Maltas. Dennoch gibt es hier einiges zu sehen und zwar sowohl kulturell als auch landschaftlich. Auch wenn man Gozo an einem Tag sehen kann, lohnt es sich, ein bisschen länger zu bleiben. Was gibt es besseres, als sich ein Auto zu mieten und damit zu einem der abgelegenen Strände Gozos zu fahren?

Bildquelle:  Wilfried Giesers - Pixelio.de