Sie befinden sich hier: Hochzeit Home > Individuelle Zeremonie für den perfekten Tag

Die freie Trauung

Wenn eine individuelle Zeremonie gewünscht ist

Mit einer kirchlichen Trauung geben viele Brautpaare ihrer Hochzeit einen sehr feierlichen und würdigen Rahmen. Selbst wer sich im Alltag als wenig religiös bezeichnet, vergießt die eine oder andere Träne, wenn die Braut am Arm ihres Vaters den Kirchengang entlang schreitet. Und auch der Braut versagt beim Ja-Wort häufig die Stimme, weil der große Moment etwas sehr Bewegendes hat.

Doch manchmal kommt eine Trauung in der Kirche nicht in Frage. Eine sehr persönliche Alternative ist dann die freie Trauung. Unter einer freien Trauung versteht man eine Zeremonie, die ganz an den Vorstellungen des Brautpaares ausgerichtet ist und die unabhängig von Standesamt oder Kirche ist. Doch was macht diese Art der Hochzeit so besonders?



Freie Trauungen sind im Trend. Das liegt häufig daran, dass sich viele Brautpaare heute gegen die kirchliche Zeremonie entscheiden. Vielleicht gehören beide Partner verschiedenen Konfessionen an, so dass sich die Vorstellungen von einer kirchlichen Hochzeit schwer vereinbaren lassen. Unter Umständen spielen die Erwartungen der Familie eine Rolle, denen man nicht genügen kann.

Häufig sind die beiden Verliebten auch aus der Kirche ausgetreten, so dass eine Hochzeit sehr erschwert würde. Immer öfter wünscht sich das Brautpaar auch einfach eine ganz individuelle Trauung, die zum Beispiel im Freien oder an einem anderen ungewöhnlichen Ort außerhalb der Kirche stattfinden soll. Dann ist eine freie Trauung die perfekte Wahl. Sie kommt also vor allem für Paare in Frage, die für den schönsten Tag im Leben ihren ganz eigenen Rahmen stecken wollen und die sich eine sehr persönliche Zeremonie wünschen.

Auch eine sehr individuelle Trauung soll von Liebe, von Leidenschaft und von dem sprichwörtlichen Schweben auf Wolke Sieben geprägt sein. Es soll eine Veranstaltung werden, bei der die beiden Liebenden, ihre gemeinsame Vergangenheit und ihre Wünsche an die Zukunft im Mittelpunkt stehen. Häufig haben solche Paare eine bewegte Historie hinter sich. Vielleicht mussten sie bis zur Hochzeit viele Jahre aufeinander warten, vielleicht mussten sie gemeinsam schwere Schicksalsschläge hinnehmen, vielleicht verbindet sie ein außergewöhnliches Hobby.

Solche Ereignisse kann ein einfühlsamer Redner optimal in einer freien Trauung einbringen. Das Team von Glücksmomente möchte jede Zeremonie zu einem ganz besonderen Erlebnis machen und dem Brautpaar damit einen unvergesslichen Hochzeitstag bereiten. Dazu folgen die erfahrenen freien Redner von Glücksmomente einem ganz eigenen Konzept.

An erster Stelle steht natürlich die Motivation, die Veranstaltung so individuell wie möglich zu bereiten, damit sie perfekt auf das Paar zugeschnitten ist. Jede Zeremonie ist anders, doch sie ist immer einzigartig und unvergleichlich. Ohne Vorgaben und Zwänge können die beiden zukünftigen Ehepartner ihre eigenen Vorstellungen einbringen und umsetzen und auf Wunsch natürlich auch den Erwartungen ihrer Gäste gerecht werden. Es ist vor allem die Ungezwungenheit, die eine freie Trauung so schön macht.

Natürlich fehlt es bei den erfahrenen Rednern von Glücksmomente auch nicht an den nötigen Portion Humor, so dass neben den Tränen der Rührung auch die eine oder andere Träne des Lachens vergossen wird. Eine freie Trauung kann als Ergänzung zur standesamtlichen Heirat, aber auf Wunsch auch ohne diesen formellen Akt stattfinden.

Bildquelle: Raphael Reischuk - Pixelio.de