Sie befinden sich hier: Die richtige Hochzeitsatmosphäre schaffen >Was muss man beachten?

Die schönsten Bilder von der Hochzeit

Das ist wichtig zu wissen!

Besonders im Mai läuten meist die großen Hochzeiten. Es kommt nicht von ungefähr, dass gerade der Mai als Wonnemonat bekannt ist. Es sind die ersten Sonnenstrahlen, die sich durch den Dunst der Wolken auf die Erde den Weg erarbeiten. Außerdem bietet sich der Mai im Zusammenhang mit einer Hochzeit immer für die perfekten Fotos an.

Wie stellt man die besten Bilder zusammen?

Es ist auch ein willkommener Anlass, um Bilderrahmen für die Hochzeitsfotos zu kaufen. Diese Bilder werden dann sortiert und die besten Bilder werden an Freunde verschickt. Auf Alben können dann auch bei Besuchen die schönsten Fotos gesichtet werden. Es ist eine große Ansammlung verschiedener Fotoserien die sich dadurch auch nicht einfach zu ergeben versuchen. Die Planung der Hochzeit hingegeben ist ein sehr umfangreiches Unterfangen, welches man am besten, falls man es sich leisten kann, an einem Profi auslagert.



Die Planung der Hochzeit

Es ist ohnedies genügend Stress, die eigene Hochzeit zu organisieren. Schon alleine die Zusammensetzung der Hochzeitsliste ist ein sehr umfangreiches Unterfangen, welches in den meisten Fällen Monate an Zeit benötigt. Es ist daher nur ratsam, wenn man für die eigentliche Organisation der Hochzeit auf die Arbeit von Profis vertraut. Diese Arbeiten umfassen zum Beispiel die Organisation der Hochzeitslocation. Die Größe hängt natürlich auch von der Anzahl der Gäste ab und je größer die Zahl der Gäste auch ist, desto mehr muss vermutlich auch dafür bezahlt werden. Dies ist aber nur ein kleiner Teil der umfangreichen Planung. Vor allem das Programm muss geplant werden. Sei es nun ein Zauberer, der zur Belustigung und Unterhaltung der Gäste auftritt oder einfach eine Band, die den Lieblingssong des Paares spielen wird, es ist alles Arbeit und muss organisiert werden.

Wer sollte zur Hochzeit kommen?

Bei einer Hochzeit geht es vor allem um die Auswahl der Gäste. Vergisst man eine Person, mit der man über einen langen Zeitraum hindurch stark verbunden ist, dann wird das einen sehr trüben Eindruck hinterlassen. In diesem Fall kommt es vielleicht nie wieder zur Aussöhnung. Allerdings muss auch immer die Gesamtzahl der Gäste mit den finanziellen Ressourcen abgeglichen werden. Es ist nicht selbstverständlich, dass man sich in diesem Rahmen auch allzu viele Fehler leisten kann.

Bildquelle:  Sandra Schmitz - Pixelio.de