Sie befinden sich hier: Hochzeitsdüfte > Der perfekte Hochzeitsfotograf

Wie findet man den richtigen Hochzeitsfotografen?

Erinnerungen festhalten!

Die Hochzeit ist eine der schönsten Momente im ganzen Leben. An diesem Tag muss einfach alles perfekt sein. Und damit dieser perfekte Tag auch für die Ewigkeit festgehalten werden kann, gibt es den Hochzeitsfotografen. Für eine Hochzeit gibt es im Optimalfall nur einen Versuch und schlechte Fotos können mitunter alles ruinieren. Eine ganze Hochzeit kostet oftmals einen 5-Stelligen Betrag und am Fotografen sollte man da keinesfalls sparen.

Warum ist ein guter Fotograf teuer?

Wenn ein Hochzeitsfotograf für einen ganzen Tag 2.000€ nimmt, bekommen manche den Mund gar nicht mehr zu. Oftmals kommen dann die Argumente, dass er noch nur 6-8 Stunden da sei und das andere das für viel weniger Geld machen. Doch wer eine ganze Hochzeit für 400€ fotografiert, macht sowohl Verlust als auch die Branche kaputt. Außerdem wird man diesen Preis den Bildern ansehen.

Was die Arbeitszeit betrifft, darf man nicht nur die 6-8 Stunden berechnen, die der Fotograf auf der Hochzeit anwesend ist. Bereits im Vorfeld finden Vorgespräche und eine ausführliche Vorbereitung statt, welche einige Stunden in Anspruch nimmt. Aber auch damit ist es nicht getan.

Nach der Hochzeit müssen die Bilder erst einmal importiert und gesichtet werden, bevor es dann an die Entwicklung der Rohbilder und die anschließende Bildbearbeitung, wie der Hautretusche und dem Color Grading geht. Für diesen Part gehen noch einmal etliche Stunden drauf. Weiterhin müssen auch noch Zusatzleistungen miteinbezogen werden, welche der Fotograf eventuell mit in seinem Paket eingerechnet hat. Manche geben CD’s dabei, drucken die Bilder klein aus, oder geben sogar eine Fotoleinwand dabei. Und schon sind diese angeblichen 8 Stunden in der Arbeitszeit schnell mal verdreifacht.



Wo findet man den passenden Hochzeitsfotografen?

Um einen passenden Fotografen für seine Hochzeit zu finden gibt es mehrere Wege. Lokale Fotografen in der eigenen Stadt, man bekommt Empfehlungen von Freunden oder man findet sie über das Internet. Wobei letzteres noch einmal in die Google Suche und Social Media aufgeteilt werden sollte. Social Media ist in den letzten Jahren immer populärer geworden, auch was die Fotografensuche betrifft. Speziell Facebook und Instagram. Es gibt etliche Gruppen speziell für Fotografen auf Facebook, wo diese ihre Werke zeigen und einige Leute ihre Hochzeitsfotografen suchen und auch finden.

Bei einem Fotografen sind zwei Dinge entscheidend: Der Stil muss einem gefallen und man muss mit dem Fotografen auf einer Wellenlänge sein. Deshalb ist ein Vorabgespräch enorm wichtig. Versteht man sich mit dem Fotografen überhaupt nicht, wird man dies im schlimmsten Fall den Bildern ansehen und dieses Risiko sollte bei so einem Tag nicht eingegangen werden.

Bildquelle: Claudia Zantopp - Pixelio.de