Sie befinden sich hier: Hochzeit Home > Las Vegas - Sightseeing

Las Vegas - das muss man gesehen haben

Shows, Nachtleben und Grandhotels!

Las Vegas, die Stadt die niemals schläft, entfaltet erst in der Abenddämmerung und nachts den wirklich einmaligen und besonderen Charme, der Menschen aus aller Welt hierher lockt. Die einmalige Lage der Wüstenstadt in Verbindung mit den unzähligen Vergnügungsangeboten findet man kein zweites Mal auf der Welt. Die meisten der Hotels sowie der Attraktionen liegen in zwei Bereichen. An dem Las Vegas Boulevard South sowie der Fremont Street in Downtown.

Sehenswürdigkeiten in Las Vegas

Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Las Vegas sind:

  • Las Vegas High Roller
  • Fountains of Bellagio
  • Las Vegas Sign
  • Mirage Volcano

Im nachfolgenden werden diese Highlights genau beschrieben, denn in seinen Flitterwochen darf man sich diese Attraktionen nicht entgehen lassen.

Las Vegas High Roller- das muss man gesehen

Der im Jahre 2014 eröffnete "Las Vegas High Roller" ist ein Teil des Shopping- sowie Vergnügungskomplexes zwischen dem Linq und dem Hotel Flamingo. Beides sind recht bekannte Hotels. Mit seiner Höhe von 167,6 Meter ist es das derzeit höchste Riesenrad der Welt und damit nicht zu übersehen. Dieses Rad besitzt 28 Gondeln für 40 Passagiere. Es benötigt für eine Umdrehung rund eine halbe Stunde. Man hat also genügend Zeit, die Stadt von oben mit all Ihrem Facetten zu genießen. Den schönsten Ausblick von diesem Riesenrad hat man besonders in der Abenddämmerung sowie bei Nacht.



Fountains of Bellagio

Die Bellagio Fountains sind ganz ohne Zweifel die schönste Attraktion in ganz Las Vegas. Quasi jeder hat sie schon einmal im Fernsehen gesehen, da sie in jedem Bericht über Las Vegas eine zentrale Rolle einnehmen und auch oft als spektakuläre Filmkulisse dienen. Die rund 300 m lange "Wasserorgel" vor dem Hotel Bellagio sollte man daher unbedingt live bewundern! 1.200 extrem starke Wasserdüsen sowie 5.000 Scheinwerfer bewegen sich computergesteuert zu klassischer Musik. Aufführungen finden jeden Tag von 15:00 bis 24:00 Uhr statt.

Las Vegas Sign

Das im Jahre 1959 von Betty Willis designte "Welcome to Fabulous Las Vegas"-Sign findet man am südlichen Ende vom Las Vegas Strip. Das Design wurde niemls durch ein Copyright geschützt. Auf der Rückseite steht übrigens: "Drive Carefully Come Back Soon". Nett irgendwie, oder? Im Dezember des Jahres 2008 wurde ein Parkplatz für insgesamt 12 Autos sowie für 2 Busse auf dem Mittelstreifen gleich vor dem Schild angelegt.

Mirage Volcano

Der Vulkan vor dem Mirage Hotel steht jeden Tag ganz friedlich in seiner Lagune zwischen den Palmen, den Wasserfällen und der tropischer Szenerie. Er sieht vor allem Abends wunderschön aus. Nach dem Einbruch der Dämmerung kündigt er den Ausbruch mit einem ganz dumpfen Grollen an. Und nun geht das Spektakel los. Es werden fauchend Feuer gespien, die "Lava" bis zu 40 Meter in die Luft geschleudert und die Besucher somit begeistert. Das Schauspiel wiederholt sich alle 15 Minuten und ist einen Besuch definitiv wert.

Vergnügen und Spielen

Neben den genannten Attraktionen ist Las vegas vor allem auch für seine Casinos und Spielbanken berühmt. 24 stunden am Tag kann man dort sein Glück wagen und in die aufregende Welt der Spiele eintauchen. Ein Besuch in Royal Vegas, ohne nicht mindestens einmal etwas gesetzt zu haben, ist undenkbar. Denn neben dem Nervenkitzel macht es vor allem Spaß, die Menschen dort zu beobachten und das Ambiente zu genießen.

Abendfüllende Bühnenshows

Derzeit laufen diverse Shows in Las Vegas, die es lohnt anzusehen. Das sind:

Blue Man Group im Hotel Luxor
Täglich um 19:00 Uhr und 21:30 Uhr
Show Länge: 105 Minuten
Tickets: ab $80

Celine Dion im Hotel Caesars Palace, Colosseum
bis Januar 2018
Show Länge: 90 Minuten
Tickets: ab $102

Cirque du Soleil im Hotel MGM Grand
Samstag bis Mittwoch: 19:00 & 21:30 Uhr
Showlänge: 90 Min.
Tickets: ab $72

Las Vegas ist also definitiv eine Reise wert und beeindruckt mit einer unglaublichen Dichte und Vielzahl an Attraktionen. Wer kann, bringt genügend Zeit mit, um alles auszuprobieren und anzusehen. Den Fotoapparat nicht vergessen, denn es lohnt sich, ein Fotobuch zu gestalten, um die gesammelten Eindrücke auch zuhause immer wieder genießen zu können.

Bildquelle:  Henning - Pixelio.de