Sie befinden sich hier: Alles über die Verlobung >Das muss man wissen!

Alles was man zur Verlobung wissen sollte

Sinn und Zweck des Eheversprechens

Was das Thema Verlobung angeht, so gibt es heute jede Menge Informationen und Meinungen, welche nicht immer richtig sind. Die Bedeutung der Verlobung hat sich in den letzten Jahrzehnten gewandelt.

Was genau bedeutet es verlobt zu sein?

Mit der Verlobung ist gemeint, dass sich 2 Menschen unterschiedlichen oder gleichen Geschlechts versprechen, eine Ehe oder eine eingetragene Partnerschaft einzugehen. Dies kann im privaten Rahmen oder im Rahmen einer Anmeldung der Hochzeit geschehen. Das heißt, dass man nicht nur verlobt ist, wenn man sich die Ehe verspricht, sondern dass eine Verlobung auch dann entstehen kann, wenn man auf dem Standesamt eine Eheschließung anmeldet.

In welchem Zeitraum die Hochzeit nach der Verlobung stattfinden muss, dazu gibt es keine gesetzlichen Vorschriften. In der Vergangenheit was es üblich gewesen, dass man innerhalb eines Jahres nach der Verlobung geheiratet hat. So hat man im Jahr 1 sich verlobt und im drauffolgenden Jahr geheiratet.

In der heutigen Zeit gibt es verschiedene Möglichkeiten. Manche Paare heiraten einige Monate nach der Verlobung. Andere Paare lassen sich 2-3 Jahre Zeit. Es hängt alles von der persönlichen Einstellung des Paares ab. Die meisten Paare heiraten im Jahr nach der Verlobung.



Welchen Zweck hat die Verlobung?

Die Verlobungszeit hat den Zweck die Hochzeit vorzubereiten. Verlobung bedeutet, dass man mit dem ernsthaften Gedanken spielt zu heiraten. Es gibt zwar Paare, welche mehrere Jahre verlobt sind, allerdings ist die Zeit der Verlobung nicht als Zeit anzusehen, wo man schauen soll, ob man überhaupt zueinander passt. Dies sollte man natürlich bereits getan haben, bevor man sich verlobt hat. Sicherlich kann es nicht verkehrt sein, wenn man vor der Verlobung einige Jahre in einem gemeinsamen Haushalt gewohnt hat. Auf diese Weise kann man auch herausfinden, ob man für das tägliche Leben geschaffen ist.

Die rechtliche Bedeutung einer Verlobung Wenn man sich die Verlobungsringe Pforzheim angesteckt hat, so ist man nicht dazu verpflichtet zu heiraten oder eine eingetragene Partnerschaft einzugehen. Weiterhin kann man auch nicht vor dem Gericht zu einer Heirat gezwungen werden, nur weil man verlobt ist.

Gleichzeitig ist eine Verlobung auch keine Voraussetzung um zu heiraten. Man ist in der Entscheidung frei zu heiraten wann und wie man möchte. Dies kann auch ohne eine vorherige Verlobung stattfinden.



Bildquelle:  Gabriela Neumeier - Pixelio.de