Sie befinden sich hier: Hochzeit Home >Actionreiche Flitterwochen

Actionreiche Flitterwochen

Mit Spaß und Abenteuer in die Ehe starten

Actionreiche Flitterwochen will nicht jedermann da bereits der Stress zu den Vorbereitungsarbeiten für viele Paare zu viel erscheint. Sie sind allerdings nicht damit zu verwechseln, dass man zusätzlichen Stress haben möchte. Schließlich sollen die Flitterwochen genossen werden können.

Dies bedeutet aber nicht, dass man nicht dem Abenteuer frönen kann. Es kann eine Mischung zwischen organsierter Action durch Dritte und geplantem Durcheinander sein, wenn man so möchte. Allerdings liegt der Schwerpunkt darauf, sich auf das Wesentliche konzentrieren zu können. Man möchte damit auch zeigen, dass sich hier Widersprüchliches auch einmal auflösen kann. Dies gelingt leichter, indem man die notwendigen Planungsschritte genau vorwegnimmt.

Will man das nicht tun, dann geht man den schwierigen Weg. Dies könnte aber sehr rasch die Stimmung bei den Flitterwochen drehen lassen. Ebenso muss man hier in zeitlichen Abschnitten denken. Die Flitterwochen sind auch nur der zeitliche Gipfel und bereits die Vorbereitungsarbeiten für die Hochzeit sind stressig genug. Aus diesen genannten Gründen ist auch kein zusätzlicher Arbeitsaufwand wünschenswert.

Aruba Insel

Planung ist der halbe Erfolg

Gute Planung ist bereits der halbe Erfolg. Nach diesem Grundsatz sollte man auch die Flitterwochen planen. Gerade im Detail steckt die Sehnsucht nach Perfektion. Bei einer Reisebuchung ist daher nicht nur das Hotel zu organisieren, sondern auch der Leihwagen und das Zubehör. Will man in die Flitterwochen verreisen, sollte alles perfekt sein. Man ergänzt das Standard-Hotel mit Nobelausrüstung und wünscht sich Blumen, die jeden Morgen frisch an die Zimmertüre geliefert werden. Ebenso will man keinen normalen Mietwagen, sondern ein Auto der Luxusklasse. Dies gilt allerdings nur für den Stadt- oder Strandurlaub.

Auf die Details kommt es an

Wünscht man sich einen Urlaub in unwegsames Gelände (zum Beispiel in Form einer Safari), dann wird man auf einen Jeep oder Range Rover vertrauen wollen. Er bietet nicht nur die nötige Sicherheit während der abenteuerlichen Flitterwochen, sondern schafft auch den richtigen Wohlfühl-Faktor. Dadurch lassen sich unterschiedliche Teile perfekt miteinander kombinieren. Gerade die Safari als Flitterwochen-Feeling ist dafür ein sehr gutes Beispiel.

Ein Range Rover als Beispiel reicht mitunter aus, um die Grundbedürfnisse auf einer Safari befriedigen zu können. Range Rover Zubehör wird aber sehr gerne addiert, um die Perfektion wahrwerden zu lassen. Damit lassen sich auch viele unterschiedliche Details markieren.



Bildquelle: Holger Knecht - Pixelio.de